Das Standard Bankkonto für Jedermann

Fast alle kennen es und so gut wie jeder volljährige Bürger der Bundesrepublik nutzt ein Girokonto, rund 105 Millionen Girokonten existieren in Deutschland (Stand 2018; Quelle: Deutsche Bundesbank). Grundsätzlich hat jeder Erwachsene, der einen Wohnsitz in Deutschland aufweisen kann, ein Recht auf dieses Kontokorrentkonto. Der primäre Grund für die Nutzung eines Kontos dieser Art ist die Abwicklung des gesamten baren und bargeldlosen Zahlungsverkehres, dabei kann auch mithilfe von Online-Banking im Internet bequem von zu Hause aus bezahlt werden. Zudem können Sie mit diesem Bankkonto auch internationale Zahlungen tätigen bzw. empfangen. Um nun ein Girokonto eröffnen zu können, sollten Sie einen dementsprechenden Vertrag bei einem Kreditinstitut, wie z.B. der Norisbank (mehr Infos), 1822direkt (alle Details) oder der ING DiBa (zur Bank) abschließen. Hierbei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden sollten.

Die Kosten eines Girokontos

Je nach Wahl des Kreditinstitutes können Kontoführungsgebühren anfallen, teilweise als Pauschale oder nach Anzahl der Buchungen. Allerdings bieten auch einige eine kostenlose Version an, ohne Gebühren. Ihr Guthaben wird dabei meistens wenig oder gar nicht verzinst, dies variiert allerdings ebenfalls von Bank zu Bank. Sollten Sie eventuell kurzfristig mehr Geld benötigen und dadurch Ihr Guthaben überschreiten, ist für Sie der Dispokredit ebenfalls sehr von Bedeutung und definitiv eine Überlegung wert. Diesen sollten Sie zwar nicht längerfristig nutzen, allerdings bietet jener eine gewisse finanzielle Sicherheit in Notsituationen, zum Beispiel falls plötzlich eine teure Reparatur ansteht oder ein neues Auto nötig wird. In solchen Momenten wären Sie sicher froh, wenn Sie finanzielle Reserven durch Ihren Dispokredit haben. Da Banken unter anderem ihr Geld mit Zinsen verdienen, lohnt es sich einmal genauer nachzuschauen, wie hoch die Prozentsätze für diese Kredite ausfallen. Auch die Gesamthöhe fällt oft unterschiedlich aus, teilweise kann dies auch von Ihrem Monatsgehalt abhängig gemacht werden.

Girokonto Vergleich

Da Sie nun einige Faktoren kennen, in denen sich Girokonten unterscheiden, und vielleicht nicht jeden Anbieter selbst vergleichen wollen, werden regelmäßig Girokonto Tests durchgeführt. Die Anbieter von Vergleichsportalen testen nach den genannten und weiteren Kriterien, wie zum Beispiel Anzahl der Bargeldautomaten oder Gutschrift bei Eröffnung, um für Verbraucher eine bessere Übersicht zu schaffen. Der Testsieger 2020 und somit das wohl beste Girokonto können Sie derzeit bei der ING DiBa eröffnen. Ebenfalls haben 1822direkt sowie auch das Girokonto bei der Norisbank sehr gut abgeschnitten und sind in anderen Testportalen ebenfalls Testsieger. Besondere Vorteile wie ein Startguthaben von 100 € oder keine Gebühren auf Ihr Guthaben sollten Sie sich definitiv nicht entgehen lassen.
Dieser Beitrag wurde unter Broker veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.